Vom Neid befreit: Die Kunst, zufrieden zu sein

1. September 2011 von Dominik Klenk Kommentieren »
Vom Neid befreit. Mein uns Deins und die Kunst, zufrieden zu sein

Vom Neid befreit. Mein uns Deins und die Kunst, zufrieden zu sein

Neid ist stark. Und Neid lässt uns schwach werden. Wir werden blass, manchmal auch gelb vor Neid – auf jeden Fall geht er mächtig unter die Haut. Vor allem im nahen Umfeld gedeiht er, zerstört Freundschaften und macht Nachbarn zu Feinden, er spaltet Familien, nicht nur bei Erbschaftsfragen, und wirkt bis tief ins Herz unserer christlichen Gemeinden und Gemeinschaften hinein.
Dieses Buch gibt Anteil an reflektierten Erfahrungen zum Thema Neid. Projektionsfläche ist das gemeinsame Leben im Umfeld unserer Gemeinschaft. In Interviews und Lebenszeugnissen, Kurzgeschichte und seelsorgerlichen Betrachtungen berichten Menschen von ihren Erfahrungen: was Neid genau ist und was er mit uns macht, wie wir ihn erkennen, entschärfen und begrenzen können!

Eine lohnende Lektüre für Neider und Beneidete, für Betroffene und Seelsorger und eine hilfreiche Grundlage für das Gespräch in Hauskreisen, Jugendgruppen oder im Religionsunterricht.

Vom Neid befreit
Meins und Deins und die Kunst, zufrieden zu sein

Brunnen Verlag, 2011, 127 Seiten
8,99 Euro

Hinterlasse eine Antwort

Switch to our mobile site